In letzter Zeit häufen sich leider die Meldungen über todkranke Spieler, die in ihren letzten Stunden ein heiß erwartetes Game zocken können, dessen Start sie sonst wohl nicht mehr miterleben würden. So geht es nun auch einem Gamer aus den Niederlanden, der Red Dead Redemption 2 zocken durfte.

Red Dead Redemption 2 im Trailer:

Red Dead Redemption 2 - Official Gameplay-Trailer4 weitere Videos

Jurian, der an einer seltenen Krankheit namens Neurofibromatosis - Typ 2 leidet (nur etwa 400 Menschen sind in den Niederlanden davon betroffen), hat seit 2004 gegen diese gekämpft. Nun ist der Kampf leider unausweichlich verloren. Der junge Niederländer hat nur noch wenige Wochen zu leben. In einem Schreiben wandte sich sein Vater an Rockstar Niederlande und bat sie darum, ihm einen letzten Wunsch zu erfüllen. Er will Red Dead Redemption 2 zocken, da er nicht mehr auf den Release warten kann. Nach einer Absprache mit dem Hauptquartier von Rockstar reisten einige Entwickler direkt zu Jurian und haben ihn einige Stunden in dem Western-Epos verbringen lassen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Der Gamer ist dankbar

Seine Freude über den Besuch drückte Jurian gegenüber der Seite Gamersnet.nl (via Reddit) aus. Er sagt, Rockstar selbst hat sich selbst nicht zu der Aktion öffentlich geäußert, aber er würde ihnen aufgrund ihrer Geste gern seinen Dank ausrichten. Er ist einer der ersten großen Fans von Red Dead Redemption 2.

Red Dead Redemption 2 ist für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.