Wer aktuell mit dem Gedanken spielt, mehr Geld in den Online-Modus von Red Dead Redemption 2 zu investieren, sollte vielleicht ein wenig warten. Ein Bug sorgt nämlich dafür, dass das Gold zwar im Account landet, im Anschluss aber nicht mehr in Red Dead Online genutzt werden kann.

So passiert der Bug in Red Dead Online.

5 weitere Videos

Im Video von "Upper Echelon Gamers" wird das Problem veranschaulicht. Betretet ihr in Red Dead Online einen Stall, könnt ihr euch mit Goldbarren beispielsweise schicke Sättel für euer Pferd kaufen. Habt ihr nicht genug von der Echtgeldwährung, dann bietet euch das Spiel den direkten Kauf an. Sobald dies geschehen ist, wird die Option zum Kauf mit Goldbarren aber nicht mehr im Menü angezeigt. So geben die User in Red Dead Redemption 2 Geld aus, bekommen dafür aber keine Gegenleistung. Ein Bug, der aktuell für viel Empörung in diversen Foren sorgt.

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Eine Lösung muss her

Der Wilde Westen ist ungerecht. Der Online-Modus von RDR2 sollte es nicht sein.

Einige User werfen Entwickler Rockstar Games Absicht hinter diesem Fehler vor, um Spieler abzuzocken. Wir raten dazu, noch einmal durchzuatmen, bevor solche Unterstellungen getätigt werden. Hierbei wird es sich um eine Bug handeln, der Red Dead Online plagt. Ein schwerwiegender Fehler, aber ein Fehler, den die Entwickler mit einiger Arbeit korrigieren können. Zudem sind wir uns sicher, dass die betroffenen User im Anschluss eine Entschädigung erhalten werden.

Red Dead Redemption 2 ist für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.