In ihrem Quartalsbericht sprechen Rockstar Games und 2K darüber, dass sie in den kommenden Monaten mit einem starken Wachstum rechnen. Grund dafür soll die Rückkehr starker, beliebter Marken sein. Sprechen Entwickler und Publisher vielleicht über Red Dead Redemption 2?

Red Dead Redemption 2 - Entwickler wollen bekannte Franchises zurückbringen

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Erscheint Red Dead Redemption doch im Fiskaljahr 2018?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schon lange wird spekuliert, dass Rockstar Games an einer Fortsetzung zum Westernabenteuer Red Dead Redemption arbeitet. Eine geleakte Karte und einige Screenshots sollten vermeintlich den Beweis liefern. Fakten blieben bislang allerdings aus. Und jetzt gießt Rockstar Games auch noch selbst etwas Öl ins Feuer. Mit dem Quartalsbericht zielen sie auf eine rosige Zukunft und hohe Einnahmen im nächsten Jahr ab.

Was kommt auf uns zu?

CEO Strauss Zelnick verriet in der Sitzung, dass das Unternehmen für das Fiskaljahr 2018 einen deutlichen Anstieg erwartet. Das bedeutet, dass die Entwickler etwas zwischen dem 1. April 2017 und dem 31. März 2018 in petto haben dürften. Dabei haben sie laut eigenen Angaben einen soliden Entwicklungsplan, der auch auf lange Sicht auf Erfolg abzielt. Mit an Bord: Spiele bekannter Franchises und neue Marken. Aktuell wird spekuliert, dass Rockstar Red Dead Redemption auf der gamescom 2016 ankündigt.

Rockstar Games - Mehr als GTA: Die Geschichte von Rockstar Games

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (29 Bilder)

Red Dead Redemption 2 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.