Für das 'Western-GTA' Red Dead Redemption veröffentlichte Rockstar einen neuen Patch, der zahlreiche Bugs im Hauptspiel und auch in den Erweiterungen behebt. Zum Beispiel wird Red Dead Redemption nicht mehr länger von vorne gestartet, wenn man zwischen dem Singleplayer und Multiplayer wechselt.

Red Dead Redemption - Patch behebt zahlreiche Probleme

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 144/1621/162
Kommt Red Dead Redemption auch für den PC?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aber auch das Lasso reagiert während dem schnellen Reiten ab sofort besser. Ebenso wurde die Multiplayer-Kompatibilität wieder zu Spielern aus Japan hergestellt. Bei der Disc-Version von Undead Nightmare wurde die Option "Original Game mode" entfernt und die 75 Sekunden lange Verzögerung einer Fehlermeldung bei versuchter Installation auf voller Festplatte (PS3) ist nun Geschichte.

Beim DLC Lügen und Betrügen bleibt man nicht mehr an Stühlen hängen, sobald man sich setzt. Und sollte die Verbindung abgebrochen werden, verweilt die Kamera nicht mehr im Würfelspiel, wenn man einen anderen Modus wählt oder in Free Roam zurückversetzt wird. Die gesamte Liste an Änderungen findet ihr über den Quellenlink. Der Patch wird in der Regel automatisch auf eure Konsole heruntergeladen, sobald ihr das Spiel startet und mit dem Internet verbunden seid.

Red Dead Redemption ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.