Wenn ein Studio wie Rockstar San Diego nach neuen Mitarbeitern sucht, lässt das natürlich aufhorchen. Eine dieser Stellenanzeigen liest sich besonders interessant. Gesucht wird nach einem neuen Programmierer für die KI, der an einem 'Open World'-Spiel arbeiten soll.

Red Dead Redemption - Nachfolger in Entwicklung?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 147/1621/162
Nach dem Ende von Red Dead Redemption ist viel Potential für einen Nachfolger vorhanden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zuletzt entwickelte Rockstar San Diego Red Dead Redemption, davor war es Midnight Club: Los Angeles. Beide Spiele sind Open World, der Text der Stellenanzeige schließt ein neues Midnight Club aber teilweise aus.

Der Progammierer soll nämlich nicht nur an der Wegfindung arbeiten, sondern auch am Kampf und aber auch beim Treffen von Entscheidungen, die "an die Grenzen und darüber hinaus" gehen. Besonderes Hauptaugenmerkt scheint man darauf zu legen, dass alles für den Spieler sehr glaubwürdig wirkt.

Es könnte sich bei dem Projekt natürlich auch um ein neues Franchise handeln - ein dritter Teil der Western-Reihe aber wurde schon häufiger angedeutet. Die letzten Gerüchte liegen aber eine ganze Weile zurück: 2010 hieß es, ein neuer Teil solle sich Red Dead Revolution nennen.

Red Dead Redemption ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.