Es gibt Neuigkeiten von dem englischen Kult-Entwickler Rare. Da man anscheinend selbst gemerkt hat, dass die letzen Titel eher für Katz gewesen sind, machten sich die Jungs über die interne Arbeitsteilung Gedanken und eröffneten kurzerhand eine Zweitstelle in Birmingham.

Rare - Entwickler eröffnet neues Studio

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 89/931/93
Jonna Dark stattet der Xbox 360 bald einen zweiten Besuch ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Entscheidung sich zu vergrößern liegt darin begründet, dass Rare zu dem Schluss gekommen ist, dass die Art und Weise wie man an die Entwicklung eines Spiels rangeht, schlichtweg nicht mehr richtig funktioniert. Ob sie damit das eher weniger gelungene Comeback von Banjo und Kazooie meinten?

Rare geht davon aus, dass es gerade in der heutigen Zeit wichtig ist, die Teamgröße flexibel gestalten zu können. Weshalb man die Zweitstelle Birmingham eröffnet. Je nach Auftragslage sollen so 90 neue Arbeitsplätze entstehen. Hauptaufgaben der neuen Mitarbeiter werden anfangs noch die Qualitätssicherung sowie diverse Testprojekte sein.

Eigentlich arbeitet Rare zurzeit an verschiedenen Projekten für die Xbox 360 sowie für Project Natal. Information oder irgendwelche Bilder bzw. Videos existieren allerdings noch nicht. Man kann nur hoffen, dass der Entwickler wieder zu seiner alten Stärke zurückfindet. Denn mit Neuauflagen bekannter N64-Titel ist nämlich auch bald Schluss. Nach den beiden Banjo & Kazooie-Titeln sowie der bald erscheinende Ego Shooter Perfect Dark bleibt nicht mehr viel übrig.