In Rage kann man sich die Zeit mit einigen Mini-Spielen vertreiben, darunter auch ein komplexes Kartenspiel. Anspielungen auf andere Videospielserien sind in den Weiten des Ödlands ebenfalls zu finden.

Rage - Zeitvertreib und versteckte Geheimnisse im Ödland

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 57/621/62
So mancher Bewohner lässt sich für ein Kartenspiel begeistern
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

id Softwares Tim Willits erklärt das Kartenspiel kurz in einem Interview mit Incgamers.com. Wer die Augen offen hält, findet in der Welt Spielkarten, mit denen man seine Sammlung erweitern kann. Vor jedem Spiel mit einem NPC wird das Kartendeck zufällig durchgemischt und mit besonderen Spezialkarten erhöht man seine Siegeschancen. Die genauen Spielregeln werden wir aber wohl erst im Oktober erfahren, wenn das Spiel erscheint.

Mit einem Würfelspiel namens "Tombstones", das auf einem Spielfeld mit holografischen Figuren gespielt wird, lässt sich auch etwas Zeit vertreiben.

Spieler können sich zudem auf die Suche nach einigen versteckten Sammlerstücken machen, die an andere Spiele aus dem Hause Bethesda und id Software angelehnt sind. So stößt man vielleicht auf einen Fallout 3-Wackelkopf, den man im Spiel für 150 Dollar verkaufen kann. Wie Willits andeutet, gibt es auch noch Geheimnisse zu Quake, Doom und Wolfenstein zu entdecken.

Rage ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.