Nach eigenen Angaben arbeitet id Software derzeit daran, die verschwommenen Texturen der PC-Version von Rage hübscher bzw. schärfer zu machen. Der nächste Patch soll daher sogenanntes bikubisches Upsampling und Detail-Texturen enthalten.

Rage - Verwaschene Texturen bald schärfer?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 47/621/62
RAGE soll in Bälde schärfer werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darauf machte John Carmack über Twitter aufmerksam, nannte aber keinen etwaigen Zeitrahmen für die Veröffentlichung des Patches. Ebenfalls ließ er durchblicken, dass man im Moment noch plane, die Konsolenbefehle wieder zurück ins Spiel zu bringen.

Carmack ging ebenso noch auf ein HD-Texture-Pack ein, das man sich hätte herunterladen können. Der große Haken: Das Texture-Pack wäre satte 150 GB groß gewesen. Allerdings schrieb Carmack auch, dass die meisten betroffenen Texturen in ihrer Quelldatei ohnehin nicht in einer höheren Auflösung vorliegen würden und das Ganze somit eher weniger bringen würde. Zudem sei eine solche Option für detailliertere Texturen nur schwer zu integrieren.

Das bedeutet zwar nicht, dass das Texture-Pack nie das Licht der Welt erblicken werde, es ist aber eher unwahrscheinlich. Erst in der letzten Woche veröffentlichte id Software einen ersten Patch, der neue Grafik-Optionen einführte, die Performance verbesserte und aus unbekannten Gründen die Konsolenbefehle sperrte.

Wer mehr über RAGE wissen möchte, sollte sich unseren Test anschauen. Der erste DLC soll übrigens auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Rage ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.