Vor gut einem Jahr erschien id Softwares Shooter RAGE, für den zur gleichen Zeit Mod-Tools in Aussicht gestellt wurden, mit denen sich selbst Inhalte entwickeln lassen. Nachdem sich id den Mod-Tools gegenüber bisher eher schweigsam gab, gibt es nun endlich wieder ein Lebenszeichen.

Rage - id Software hofft auf baldigen Release der Mod-Tools

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 47/621/62
Mod-Tools sollen schon "sehr bald" kommen - vielleicht ja auch frische Inhalte in Form von DLC.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

John Carmack zwitscherte über seinen Twitter-Account, dass die Tools auch weiterhin in Planung sind und man hoffe, diese schon sehr bald zu Verfügung stellen zu können. Warum es bisher nicht mit den Tools geklappt hat, liegt laut Carmack an der vor rund einer Woche veröffentlichten Doom 3 BFG Edition.

Die Arbeiten an der Neuauflage verzögerten die Arbeiten an den Mod-Tools. Carmack verspricht aber, dass man die Arbeiten daran nun wieder aufgenommen hat. Zudem gibt er zu: "Ich glaube, wir haben diesbezüglich das ganze Jahr über schlechte Entscheidungen getroffen."

Und da id Software wieder an den Mod-Tools werkelt, dürfte man vielleicht auch schon bald mehr über die Zukunft von RAGE erfahren. Denn erst im Juli stellte man ebenfalls eine baldige Ankündigung in Aussicht, die etwas mit RAGE: The Scorchers zu tun haben könnte. Das wurde bereits von der PEGI geprüft und stellt offenbar den gleichnamigen Banditen-Clan in den Mittelpunkt, der ursprünglich hätte schon im Hauptspiel mit dabei sein sollen.

Rage ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.