Gestern fand auf der QuakeCon eine Pressekonferenz statt, auf der Designer-Guru John Carmack ein neues Projekt anthüllte. Dabei handelte es sich aber nicht wie von zahlreichen Medienberichten vermutet Doom 4, sondern Rage für das iPhone. Carmack zeigte gestern eine Live-Demo von dem Spiel und beeindruckte mit grafisch sehr üppigen Spielszenen.

Rage - Beeindruckend: id zeigt Rage auf dem iPhone

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 60/621/62
Rage läuft auch auf dem iPhone und iPad.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir haben ein Video unter dem Text angehängt, in dem ihr die bewegten Bilder seht. Ab und zu stockt das Spiel auf dem iPhone, da noch etwas Optimierungsbedarf besteht. Jedenfalls läuft Rage auf dem iPhone mit satten 60fps und bietet hochauflösende Texturen.

Wie es heißt, soll tatsächlich die Engine id Tech 5 zum Einsatz kommen. Ursprünglich startete das Experiment bzw. die Technik dahinter auf der Wii-Konsole. Die Technik soll es dem Team nämlich erlauben, in nur kurzer Zeit ein iPhone-Spiel entwickeln zu können, weshalb Rage für Apples Plattform auch früher als die PC/Konsolen-Versionen erscheinen wird.

Die gespielte Demo lief auf dem iPhone 4, laut Carmack soll das Spiel vielleicht auch auf dem 3GS laufen, auf dem iPad würde es aber besser aussehen. Gedanken machen sich die Entwickler noch über eine Portierung für Android-Smartphones. Sollte man sich dafür entscheiden [Zwinker, Zwinker], könnte eine Android-Version in spätestens sechs Monaten aufschlagen.

18 weitere Videos

Rage ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.