Am 7. November 2017 erscheint die Xbox One X und viele bereits erschienene Spiele bekommen ein Upgrade, um die neue Hardware-Power ausnutzen zu können. Allerdings geht dies aber auch mit einem erneut wachsenden Bedarf an Festplattenspeicher einher. Quantum Break zeigt, dass dies teilweise abstruse Züge annehmen kann.

Quantum Break - Nimmt nach Xbox-One-X-Update extrem viel Platz weg

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuQuantum Break
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 11/121/12
Quantum Break wird auf der Xbox One X richtig groß.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn der spielbare Thriller inklusive Zeitreisen nimmt nach dem Xbox-One-X-Update satte 178 GB ein. 170 GB davon müssen zwangsläufig heruntergeladen werden, damit Quantum Break in neuem Glanz erstrahlt. Dabei gehen 94,7 GB für das eigentliche Spiel drauf, während 8 GB für das Update genutzt werden. Das TV-Pack, das noch einmal 75,6 GB einnimmt, bringt die Episoden zwischen den Story-Kapiteln auf eure Konsole. Ihr könnt dabei noch etwas einsparen, wenn ihr das TV-Pack weglasst oder die Auflösung durch Streaming herunterschraubt. Wer allerdings eine Xbox One X Zuhause stehen hat, wird darauf nur selten verzichten wollen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Gigantische Spiele

Wie dies bei den anderen Spielen aussehen wird, bleibt abzuwarten. Quantum Break war schon vor dem Update in Sachen Speicherplatznutzung gigantisch. Zum Glück kommt die Xbox One X mit einer 1TB-Festplatte, die nicht ganz so schnell vollgemacht werden kann. Allerdings dürfte bei einigen Spielern die Internetleitung glühen.

Quantum Break ist für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.