Seit Jahren warten die Fans von Alan Wake auf eine Fortsetzung des spielbaren Mystery-Thrillers. Und auch das jüngste Projekt von Entwicklerstudio Remedy, Quantum Break, könnte laut der Meinung vieler einen zweiten Teil vertragen. Doch dies liegt laut den Machern nicht in ihren Händen.

Die Ankündigung zu Control, dem neuen Spiel von Remedy:

Control - E3 2018 Announce Trailer PS49 weitere Videos

In einem Interview mit Gamesindustry.biz haben sie verraten, dass eine mögliche Fortsetzung immer erst durch Microsoft abgesegnet werden muss. Denn Alan Wake wurde "in Zusammenarbeit" mit dem Publisher entworfen, während Quantum Break eine IP ist, die gänzlich von Microsoft gehandhabt wird. Wie viel Microsoft an Alan Wake besitzt, ist nicht klar, aber aktuell sieht es so aus: Fortsetzungen zu beiden Spielen stehen nicht auf der Agenda des Konzerns.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Ein neues Projekt

Natürlich macht Remedy auch ohne die beiden IPs weiter. Auf der E3 2018 haben sie ihr neues Spiel 'Control' angekündigt. Dieses soll im Gegensatz zu Quantum Break und Alan Wake dann auch auf allen größeren Plattformen erscheinen. Ein Release von Control ist aktuell für 2019 auf Xbox One, PS4 und dem PC geplant.

Quantum Break ist für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.