Auf der im Moment stattfindenden Game Developers Conference 2012 stellte David Cage von Entwickler Quantic Dream eine beeindruckende Tech-Demo auf der PlayStation 3 vor. Der Macher von Heavy Rain und Fahrenheit betonte, dass die Demo auf der Sony-Konsole in Echtzeit laufe und den Entwicklungsstand der neuen Technologie zeige, die sie vor einem Jahr hatte.

In der Tech-Demo sei diese Technologie noch bei Version 1, aktuell aber habe man bereits die Version 3. Daher hätte die "Kara" betitelte Demo nur rund die Hälfte der Features, die inzwischen zur Verfügung stehen würden. Außerdem war es Cage wichtig zu vermitteln, dass diese Demo auch nur eine Demo der Technologie darstelle, aber kein Spiel zeige.

Mit der neuen Technologie ist es möglich, innerhalb kurzer Zeit eine beliebige Person einzuscannen und sie zu virtualisieren. Bei Heavy Rain war das viel aufwendiger, zumal die Sprache und die Körperbewegungen separat aufgenommen und verarbeitet werden mussten. Hier aber gibt es diese Trennung der beiden Dinge nicht mehr, sondern alles werde zur gleichen Zeit aufgenommen und eingespeist. Dadurch wirke alles natürlicher und glaubwürdiger.

Was das nächste Spiel von Quantic Dream betrifft, so nutzt dies natürlich diese neue Technoligie. Außerdem baut es auf die Adventure-Elemente von Heavy Rain auf, wird aber ein völlig neues, eigenständiges Spiel sein. Die Chancen stehen jedenfalls gut, dass das kommende Spiel noch in dieser PlayStation-Generation erscheinen wird, immerhin läuft die Demo auf der Konsole.

Quantic Dream - Kara (GDC 2012 Demo)2 weitere Videos