Auf der QuakeCon in Texas fand heute Nacht unserer Zeit eine Pressekonferenz statt, auf der John Carmack und Todd Hollenshead sprachen. Viele Informationen über neue Projekte solltet ihr allerdings nicht erwarten, da in den ersten 20 Minuten unter anderem über iPhone-Spiele geredet und später ein neuer Rage-Trailer gezeigt wurde. Den neuen Trailer zu Rage reichen wir in Kürze nach.

John Carmack schoss auf der Pressekonferenz den Vogel ab. Über zwei Stunden und ohne Pause redete er über Technik und interne Dinge, ohne dabei großartig neue Details zu verraten. Allein über seine Autos redete er 10 Minuten. Immerhin ließ er verlauten, dass insgesamt drei neue Teams ins Boot geholt wurden, die an drei großen Projekten (AAA-Titel) arbeiten.

Doom 4

Es gab tatsächlich einen Hinweis auf Doom 4. Ein Banner mit einem Doom-Logo ließ Großes vermuten, dann flüsterte auch noch Todd Hollenshead leise "Doooom" in sein Mikrofon. Die Anwesenden jubelten, doch dann kam die Ernüchterung. Zu Doom 4 wird es erst auf der QuakeCon 2010 Neuigkeiten geben. Trotzdem drang ein kleines aber feines Details hervor, das geradezu unterging. Doom 4 wird auf der Rage Engine laufen.

Doom 2

Der 1994 veröffentliche Shooter Doom 2: Hell on Earth wird für die Xbox 360 über Xbox Live Arcade erscheinen und einen Online-Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler bieten, die alternativ auch im Splitscreen spielen dürfen.

Quake Live

Der kostenlose Multiplayer-Shooter Quake Live wird ab Dienstag für Linux- und Mac-Plattformen verfügbar sein. Die Leaderboards werden ebenfalls ab Dienstag wieder online sein. Das nächste große Ding für Quake Live soll ein Premium-Service auf Abonnement-Basis werden, bei dem die Spieler unter anderem private Server erstellen können. Die Werbemaßnahmen können laut Carmack die Kosten nicht decken. Trotzdem soll Quake Live weiterhin kostenlos sein.