Der Klassiker Q*bert kehrt mit Q*bert Rebooted zurück. Spätestens seit seinem Auftritt in Disneys Animationsfilm Ralph reichts dürfte das kleine orangene Kugeldings wieder in den Erinnerungen herumspuken.

Das Spiel nämlich hat bereits einige Jahre auf dem Buckel: 1982 erschien es als Arcadeautomat und wurde kurze Zeit später für die unterschiedlichsten Systeme portiert. Darunter C64, Atari 2600, MS-DOS, Game Boy und die PlayStation.

Das Spielfeld besteht aus Hexagon-Feldern, die von Q*bert umgefärbt werden müssen, indem er einfach auf diese springt. Erschwert wird das Ganze durch springende Gegner und sich mehrmals umfärbende Felder.

Die Neuauflage bringt sowohl den pixeligen Klassiker als auch eine 3D-Version mit modernen Grafiken mit sich. Erscheinen soll diese bereits am 8. Juli via Steam für Windows, Linux und Mac zum Preis von 4,99 Dollar. Später sind auch Versionen für Android, iOS und weitere Geräte geplant.

Neben Q*bert selbst werden ebenso Q*zard, Q*bertha, Q*bot, Q*zilla, Q*tee, Q*knight und Q*nicorn spielbar sein, die wiederum auf neue Gegner treffen. Neben Fallen wird es auch Power-Ups geben.

Q*bert Rebooted ist bereits für PC erhältlich und erscheint demnächst für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.