Tim Schafer und dessen Studio Double Fine dürfen sich durch den Selbstvertrieb von Spielen auf satte Summen freuen - genaue Zahlen nannte er aber nicht. Über Kickstarter finanzierte das Team bekanntlich das Adventure Broken Age, doch am Ende brauchte man ein wenig mehr Geld, so dass das Studio eine andere Stratgie fuhr.

Psychonauts - Tim Schafer: Selbstvertrieb bringt mehr Geld ein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 9/151/15
Psychonauts entpuppte sich doch noch als Goldgrube.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es kaufte die Rechte an Spielen zurück und versuchte mit dem Verdienst aus dem Selbstvertrieb die weitere Entwicklung von Broken Age zu finanzieren. Und das klappte auch ziemlich gut.

Besonders mit Psychonauts, das laut Schafer bei jedem Steam-Deal ordentlich Geld in die Kassen spült. Derartige Sales würden für ein Unternehmen der Größe von Double Fine den meisten Sinn ergeben.

Was Firmen wie Microsoft, Electronic Arts und Co. betreffe, so seien die Sales für diese eher zu vernachlässigen, aber Double Fine ermöglichen sie die Umsetzung der eigenen kreativen Ideen.

So habe man mit Psychonauts in den vergangenen beiden Jahren viel mehr Geld eingenommen, als die gesamte Zeit zuvor. Nach wie vor bemühe man sich darum, auch die Rechte an anderen Spielen zu erlangen, darunter Klassiker wie Grim Fandango und Full Throttle.

Schafer zufolge habe er seit dem Tag, an dem er LucasArts den Rücken kehrte, versucht, die Rechte an verschiedenen Spielen zurückzuerhalten. Allerdings würden es größere Unternehmen nicht so gut finden, Dinge wegzugeben - selbst dann nicht, wenn sie sie gar nicht mehr verwenden. Da er die Marken aber nicht gerne in den Händen von anderen Leuten sieht, mit ihnen vielleicht noch etwas Neues anstellen oder zumindest die alten Titel zum Verkauf anbieten würde, versuche er weiterhin die Rechte zu erlangen.

"Ich würde sie anbieten, damit die Leute sie kaufen können und sie nicht mehr illegal herunterladen, wenn sie sie haben möchten. Aber derzeit haben sie nicht diese Möglichkeit. Wenn jemand eine nette Version von Grim macht, dann sollten wir das tun", so Schafer.

Er habe auch schon mit jenen gesprochen, die die Rechte daran besitzen. Er wolle niemals aufgeben.

Psychonauts ist für XBox, seit dem 16. Dezember 2005 für PC und seit dem 27. Januar 2006 für PS2 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.