Tim Schafer von Double Fine würde gerne ein Psychonauts 2 entwickeln, doch kein Publisher wollte ihn bislang finanzieren. Jetzt meldete sich Minecraft-Schöpfer Markus „Notch“ Persson und will ihm mit seinem Studio Mojang unter die Arme greifen.

Psychonauts - Notch bietet sich als Geldgeber für Fortsetzung an

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 9/151/15
Kommerziell war Psychonauts kein Hit, kein Wunder also, dass einige Publisher nicht an einer Fortsetzung interessiert sind
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem kürzlichen Interview wurde Schafer wieder auf eine Fortsetzung zu Psychonauts angesprochen, doch keiner der von ihm angesprochenen Publisher wollte ihm das nötige Kleingeld („nur ein paar Millionen Dollar“) bislang geben.

Darauf wurde auch Notch über Twitter aufmerksam gemacht, der gleich den genauen Betrag wissen wollte. Mit den Worten „Lass uns Psychonauts 2 machen“ und dem Zusatz, dass er es ernst meint, schrieb er Tim Schafer über Twitter an.

Eine direkte Antwort blieb zwar aus, doch wie Noch mitteilt unterhält man sich über das Thema derzeit per E-Mail. Womöglich trifft man sich auch auf der GDC und wird dort noch ein wenig weiter darüber plaudern.

Er gibt jedoch auch zu bedenken, dass man nicht zu viel Hoffnung machen sollten, da alles noch sehr unklar ist.

Für Fans dürfte es aber zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer sein, zumal Mojang bereits beim Indie-Titel Cobalt als Publisher fungiert hat.

Psychonauts ist für XBox, seit dem 16. Dezember 2005 für PC und seit dem 27. Januar 2006 für PS2 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.