Die neu eingeführte PlayStation Portable-Version "Slim and Lite" verkauft sich sehr gut. Wie eine englische Website meldete, ging die neue Handheld-Konsole in der ersten Woche rund 17,000 Mal in Großbritannien über die Ladentheke. Damit wurden rund vier mal so viele PSP verkauft wie noch in der Woche zuvor.

Die Slim and Lite-PSP ist rund ein Drittel leichter und als die alte Version, hat einen TV-Ausgang und neue Lautsprecher. Zudem wurde das interne RAM von 32 auf 64 MB verdoppelt; die Handheld-Konsole lässt sich auch über USB aufladen.