Sonys Handheld PSP macht seine letzten Atemzüge - nachdem bereits die Auslieferung in Japan eingestellt wurde, folgte nun die Bestätigung, dass seit Januar 2014 in den USA keine neuen Geräte mehr ausgeliefert werden.

PSP - Sonys Handheld wird zu Grabe getragen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPSP
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 138/1391/139
Die PSP, Sonys erster Handheld.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut der Associated Press soll zudem auch in Europa die Auslieferung noch in diesem Jahr eingestellt werden. Somit verkaufen Händler also die letzten Konsolen, neue werden nicht mehr nachgeliefert und Sony stellte die Produktion ein.

Um das Ende der PSP zu beschleunigen und die Vita zu pushen, wird es für den neuen Handheld zwei frische Bundles geben. Wer in Japan dabei seine PSP eintauscht, erhält auf die Vita Rabatt.

Die PSP kam hierzulande 2005 heraus und erhielt bis heute mehrere Revisionen. Die wohl größte Modell-Änderung hörte auf den Namen PSP Go und entpuppte sich schon kurz nach Veröffentlichung als wahrscheinlich größter Flop in Sonys PlayStation-Geschichte. Weltweit wurden über 80 Millionen Geräte verkauft.

Die PSP geht definitiv in die Geschichte ein, ist es doch Sonys erster Handheld.