Heute ist für Sony einer der wichtigsten Tage in diesem Jahr. Mit der PSP Go erscheint eine überarbeitete PSP, die ohne Laufwerk auskommt und auf Downloadinhalte setzt. Damit möchte Sony vor allem in Richtung iPhone und iPod Touch vorstoßen. Im Rahmen des heutigen Launches der Konsole, veröffentlichte Sony ein neues Firmware-Update mit der Versionsnummer 6.10.

PSP - Neue Firmware im Rahmen des PSP Go-Launches

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 132/1381/138
Ab heute steht die PSp Go in den Regalen und kostet rund 250 Euro.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das neue Update bringt das sogenannte Tethering mit und greift auf die Blutooth-Unterstützung zu. Dadurch lässt die PSP Go mit einem Handy verbinden, das als Modem eingesetzt werden kann. Somit dürft ihr mit der PSP ab sofort überall online gehen, ohne dass Wlan-Hotspots gesucht werden müssen. Einzig die Handyrechnung, sofern man keine Flat besitzt, wird in die Höhe schnellen. Das Feature funktioniert nur bei der PSP Go.

Das Update bringt aber auch für alle anderen Modelle Verbesserungen mit. So wird das Programm SensMe installiert, das die Musik analysiert und sie automatisch in verschiedene Kategorien einteilt, wie etwa "Relax" oder "Neu hinzugefügt". Die Firmware kann ab sofort über das PSP-Menü heruntergeladen werden.