Netherrealm Studios, die Entwickler von Mortal Kombat, haben nach eigenen Angaben bereits eine PSP2 vorliegen, die sie sich anschauen und einige Tests durchführen. Laut Netherrealms Ausführenden Produzenten, Shaun Himmerick, schauen sie sich das Gerät an, um schließlich die hauseigene Engine zu analysieren.

"Wir schauen uns [die PSP und den DS] an, wir haben sogar schon eine PSP2 bei uns im Haus, um bei unserer Engine zu schauen, was sie alles unterstützt. Für uns war die Performance schon immer sehr wichtig. Wir lassen [die Engine] mit 60 FPS laufen und schauen uns an, was wir tun müssen und ob wir auch neue Grafik-Assets erstellen sollten", sagte er.

Himmerick erklärte weiter: "Wir schauen sie uns definitiv an. Die PSP2 sieht sehr leistungsstark aus. Wir haben noch kein 3DS-System bei uns im Haus, doch wir versuchen eines zu bekommen, und wir werden uns auch da anschauen, was es leisten kann."

Bislang wollte Sony die Existenz der PSP2 noch nicht offiziell bestätigen, in den letzten Wochen und Monaten aber tauchten einige Hinweise zum neuen Handheld auf. Mal hieß es, die PSP2 wäre zum Teil auch ein Mobiltelefon, laut anderen Gerüchten hingegen soll sie über neuartige Bedienelemente auf der Rückseite verfügen. Die meisten Gerüchte wurden aber bereits zerschlagen, ein Spielemagazin machte sich nur einen Scherz.

Vielleicht aber lässt mit der Aussage von Netherrealm eine Reaktion von Sony nicht mehr lange auf sich warten.