Burnout ist heiß, oder? Heißer als heiß? Explosiv geradezu? Na ja, jedenfalls explodierte die PSP in der das Spiel steckte vergangenen Mittwoch in der Hosentasche eines Schülers.

Der zwölfjährige Harold Clay hatte die PSP während des Unterrichts auf Bereitschaft, als das Gerät sich entzündete. Zum Glück reagierte der Lehrer sofort und befreite den Jungen von der PSP und lieferte ihn ins Krankenhaus ein.

Der Schüler erlitt Verbrennungen zweiten Grades und konnte die Schule am Nachmittag bereits wieder besuchen.

Sony reagierte sofort und betonte, dass so etwas bislang nicht vorgekommen sei, man den Fall aber genauestens untersuchen wollte.