Handhelds sind ganz groß in Mode. Längst brechen selbst Titel für die Kleinen so manchen Verkaufsrekord und lassen die rückläufige PC-Branche oft hinter sich. Mit einer Ausnahme: Das Genre der MMOs leistet nicht nur erbittert Widerstand, sondern sorgt bei den Kollegen der Konsolenbranche dank monatlicher Gebühr auch für eine gewisse Portion Neid.

Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass Sony Pläne schmiedet, um sich selber etwas vom MMO-Kuchen zu sichern. Für die PS3 sind die längst bekannt, doch in einem Gespräch mit den Kollegen von MTV hat John Smedley von Sony Online Entertainment nun auch enthüllt, dass man verstärkt auf MMOs für die PSP setzen möchte, denn:

"[...]34 Millionen (verkaufte Konsolen) weltweit öffnen einem die Augen, und sie sind alle miteinander verbunden.[...] In Zukunft werden wir eine satte Zahl von MMOs auf der PSP sehen."

Bis das erste MMO für die PSP erscheint, möchte mal allerdings noch bereits vorhandene Onlinespiele für Sonys Kleinste umsetzen.