Mit der neuen PSP2 verändert Sony nicht nur die technologische Basis der Konsole, sondern verpasst dem Gerät auch eine vollständig überarbeitete Benutzeroberfläche. Es weht also auch optisch frischer Wind im Hause Sony. Nach 8 Jahren wurde das allerdings auch Zeit.

PSP - Auch die Benutzeroberfläche wird erneuert

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 138/1521/152
Runde Icons und mehrere Homescreens. Das neue Design der PSP2-Benutzeroberfläche ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die neue PlayStation Portable wird nicht nur in verschiedenen Versionen und Preisklassen erscheinen, sie bekommt ein Menü, das deutlich an den neuen Touchscreen angepasst wurde.

So fällt die altbekannte XMB, wie man sie von der PlayStation 3 kennt, ersatzlos weg und wird durch runde Symbole ersetzt, die man mit einem Fingertipp aktivieren kann. Einzig das Hintergrundbild erinnert noch entfernt an das alte Design. Die Farbgebung und die Anordnung der Symbole erinnert allerdings an eine Mischung aus Dreamcast- und Gamecube-Menü.

Wie die Untermenüs, so es sie gibt, gestaltet sind, ist bisher noch nicht bekannt. Die Symbole dürften allerdings, wie man es von Touchscreen-Geräten erwarten würde, frei anzuordnen sein, sodass man selbst entscheiden kann, welche Symbole wo hin sollen und welche Anwendungen man entsprechend öfter benötigt. Ebenfalls wird die Oberfläche, wie man sehen kann, mehrere Home-Screens haben. Darauf deuten die drei Punkte am linken Bildschirmrand hin.

Wer nun von einer alten PSP auf die Neue umsteigt, muss sich zunächst einmal ein wenig umgewöhnen. Diejenigen, die schon mit Touch-Geräten wie dem iPhone oder dem iPad vertraut sind, dürften dabei nur wenig Probleme haben.

Die PSP2 kommt - juhu oder buh?

  • 26%Krasse Technik, Hammergrafik - ein Muss!
  • 26%Gähn! Die nächste Sony-Pleite nach der PSPgo
  • 25%Klingt gut, aber ich spiele nicht unterwegs
  • 14%iPhone & Co. haben den Handhelds eh den Rang abgelaufen
  • 9%Cooles Ding, aber warum kein 3D wie beim 3DS?
Es haben bisher 550 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen