Nach dem Japan-Start von Sonys PSP offenbart das Gerät trotz technischer Überlegenheit auch so manche designtechnische Macke - jüngst führte diese zu einer Umtauschaktion, bei der rund 6% der 800.000 bislang ausgelieferten Einheiten an Sony zur Reparatur geschickt wurden.

Grund: Da einer der Steuerknöpfe zu nah am Display liegt, wurde der Sensor nicht direkt unter dem Button, sondern nach rechts verschoben angebracht. Damit reagiert der Suqare-Button nicht so sensibel wie die anderen - und setzt in einigen Situationen sogar aus.

Sony Computer-Chef Ken Kutaragi verteidigt dennoch das Design: Die einzigen Alternativen seien die Verkleinerung des Displays oder die Vergrößerung des Gehäuses gewesen. Entwickler und Konsumenten müssten sich schlichtweg anpassen.