Was haben die System-Features der PlayStation 4 mit Demon's Souls und Dark Souls gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts, doch laut Sonys Shuhei Yoshida habe man sich von den beiden Rollenspielen inspirieren lassen.

PS4 - Yoshida: Wir ließen uns für PS4-Features von Demon's Souls inspirieren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/27Bild 57/831/83
Für einige der PS4-Features hat sich Sony von den bockschweren Rollenspielen inspirieren lassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Viele Dinge, die Demon's Souls und Dark Souls gemacht haben, wie etwa asynchrone Nachrichten für andere Leute zu hinterlassen - man musste nicht zur gleichen Zeit verbunden sein -, und all diese Dinge, inspirierten uns, als wir die System-Features der PS4 designten", so Yoshida.

Weiter sagte er: "Die Sharing-Features. Ich habe so viel Spaß dabei, Leuten auf Youtube beim Spielen von Dark Souls zuzuschauen. Dieses Spiel eignet sich bestens dafür, um von anderen Spielern zu lernen, wie man in der gleichen Situation mit einer ganz anderen Strategie vorgehen kann."

Für die Social-Features beider Spiele hatten sich die Entwickler übrigens wiederum von japanischen Foren inspirieren lassen, in denen sich Spieler gemeinsam halfen und dabei versuchten, Lösungswege durch nicht bzw. nur schlecht lokalisierte westliche Rollenspiele zu finden.

Aktuell befindet sich Dark Souls 2 in Entwicklung, das im kommenden März für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen soll.