Zum noch immer nicht von Sony offiziell bestätigten VR-Headet für die PlayStation 4 tauchten kleinere Infohäppchen auf, die einmal mehr von Ahsan Rasheed stammen.

PS4 - Weitere Gerüchte um Sonys VR-Headset, unterstützt Gran Turismo 7

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 57/641/64
Wie wahrscheinlich ist ein PS4-Headset wirklich?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Rasheed ist kein Unbekannter und durchaus als Insider zu sehen, zumal er in der Vergangenheit häufiger Gerüchte streute, die sich am Ende als wahr herausstellten. Bereits Anfang Januar schrieb er über Twitter, dass wohl die 'God of War'-Macher SCE Santa Monica Studio an einem Projekt mit dem VR-Headset arbeiten sollen.

Diesmal veröffentlichte er auf Twitter folgende Nachricht: "Aah, ich habe eine neue Info, bei der ich Geheimhaltung versprochen habe. :/ VR wird großartig. Ihr werdet KANDO sagen."

KANDO bedeutet "Emotionen erschaffen" und wurde in diesem Jahr auf der CES von Sonys Kazuo Hirai benutzt, um neue Produkte zu beschreiben.

Weiter schrieb Rasheed: "Sehr interessante Lösungen, mehrere Prototypen, aber das Endprodukt ist Hnnnnng. Sagt Hallo zu Gran Turismo 7."

Der Ausdruck Hnnnnng lässt sich im Grunde mit Unbehagen aber auch als Darstellung einer Überraschung gleichsetzen. Wie auch immer, ein VR-Headset von Sony für die PlayStation 4 ist nicht neu in der Gerüchteküche.

Im vergangenen Jahr berichtete beispielsweise Eurogamer, dass das Headset bereits auf der gamescom 2013 vorgestellt werden sollte, sich der Konzern dann aber umentschied. Gut möglich, dass man also auf der E3 das erste Mal davon erfährt.