Es passiert nicht jeden Tag, dass ein Produkt komplett der Öffentlichkeit bekannt wird, obwohl es offiziell noch nicht einmal angekündigt ist. So ergeht es nun aber der PlayStation 4 Slim, die über einen Händler und eBay ihren Weg in die Hände einer Journalistin namens Laura Kate gefunden hat. Diese nutzt die Gelegenheit für ein Unboxing-Video, außerdem gibt es eine ausführliche schriftliche Rezension des neuen Gerätes. Das Video seht ihr unten.

Die PS4 Slim bietet demnach in Sachen Performance keine Verbesserung gegenüber dem Basismodell und sollte keineswegs mit einem leistungsfähigeren Modell wie der PS4 Neo verwechselt werden, obwohl sie im Betrieb deutlich leiser laufen und kühler bleiben soll. Vielmehr wird sie wohl, zumindest deutet die Beschriftung des Kartons darauf hin, ab jetzt das Standardmodell für PS4 sein und somit das alte Modell ablösen.

PS4 Slim - Unboxing-Video bestätigt Gerüchte, alle Details bekannt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 28/301/1
Der Karton lässt keinen Unterschied erkennen, doch der Inhalt unterscheidet sich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auffällig sind vor allem die neuen Dimensionen: Statt 275 x 53 x 305mm, die bisherigen Ausmaße, kommt die PS4 Slim mit 264 x 39 x 288mm daher, was deutlichen Platz sparen wird. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, wesentlich einfacher die Festplatte austauschen zu können.

Der neuen PS4 lag auch ein leicht überarbeiteter Dualshock-4-Controller bei. Dessen größte Neuerung scheint ein schmaler Lichtstreifen zu sein, der am oberen Rand des Touchpads die Farbe der hinteren Lichtleiste anzeigt, sodass man diese erkennen kann, ohne den Controller umzudrehen. Er soll auch, wenn er über Kabel an die Konsole angeschlossen ist, die Datenübertragung direkt über selbiges übertragen, was zu minimalen Verbesserungen der Performance führen soll.

9 weitere Videos

PS4 Slim - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)