PS4 - Spieler mit Behinderung erhält von Sony speziellen Controller

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 28/291/29
Weiter unten haben wir die Nachrichten-Sendung dazu verlinkt, in der Peter Byrne zu Wort kommt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Peter Byrne ist ein leidenschaftlicher Spieler. Der originale DualShock 4 der PlayStation 4 macht ihm jedoch zu schaffen, da er an Zerebralparese leidet - es dauerte nicht lange, bis er Hilfe von Sony bekam.

Das Problem ist das Touchpad des Controllers, denn aufgrund seiner Behinderung kommt er immer wieder mit seiner Hand dagegen, was sich entsprechend negativ auf das Spielen auswirkt.

Vor etwa zwei Wochen entschied er sich, direkt eine E-Mail an Sony zu schicken und auf das Problem aufmerksam zu machen. Schon am nächsten Tag nahm der PlayStation-Mitarbeiter Alex Nawabi Kontakt mit Byrne auf und nahm sich der Sache an.

PlayStation-Mitarbeiter baut Controller

Der sorgte letzten Dienstag bei Byrne für große Freude und große Überraschung, verschickte er doch eine modifizierte Version des DualShock 4, mit der der PS4-Spieler problemloser seine Lieblingstitel spielen kann. Das Touchpad wurde bei diesem komplett deaktiviert, während ein kleiner Button an anderer Stelle dessen Funktion übernimmt.

In einem Brief an Byrne schreibt Nawabi, dass er das das erste Mal überhaupt getan hat und er in etwa zehnstündiger Arbeit den Controller baute. Ein zweiter Controller wurde ebenso gebaut, für den Fall, dass der erste eines Tages kaputtgehen sollte.

Ein Video dazu könnt ihr euch unter diesem Link anschauen.

PlayStation - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)

Aktuellstes Video zu PS4

PS4 - Greatness Awaits8 weitere Videos