Sony legte neue Verkaufszahlen der PlayStation 4 vor, wonach sich die Konsole weltweit mehr als 5,3 Millionen Mal seit Launch verkaufte. Sony spricht hier von tatsächlichen Verkäufen und nicht von Auslieferungen an den Handel.

PS4 - Sony verkauft über 5 Millionen PS4-Konsolen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 57/641/64
Die PlayStation 4 hat im Vergleich zur Xbox One die Nase etwas vorne.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit konnte Sony die eigenen Prognosen sogar übertreffen, rechnete man nämlich bis Ende März mit 5 Millionen verkauften Exemplaren. Bis dahin dürfte aber nochmals ein ganzer Schwung hinzukommen, denn in Japan erscheint die Konsole erst in wenigen Tagen: am 22. Februar.

Da PlayStation-Konsolen in Japan in der Regel deutlich besser als Xbox-Geräte laufen, dürfte die Zahl der verkauften PS4 ordentlich ansteigen. Allerdings ist wohl auch hier mit Lieferengpässen zu rechnen.

Erst Ende Januar nannte Microsoft die Verkaufszahlen der Xbox One für 2013 und gab diese mit 3,9 Millionen Stück an. Von der PlayStation 4 wurden bis Ende 2013 weltweit 4,2 Millionen Einheiten an die Spieler gebracht.

Microsoft erhofft sich nun vor allem mit dem kommenden Titanfall sattere Verkäufe. Gut möglich, dass Microsoft die Absatzzahlen der Xbox One in Kürze aktualisieren wird.