Sony gab die Verkaufszahlen der PlayStation 4 bekannt. Demnach verkaufte sich die Konsole weltweit bis zum 1. Dezember 2013 2,1 Millionen Mal.

PS4 - Sony nennt Verkaufszahlen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 57/641/64
Die 'Xbox One'-Verkaufszahlen für den gleichen Zeitraum fehlen noch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese Zahl schließt die nordamerikanischen Märkte sowie Europa mit ein bzw. insgesamt 32 Länder.

In den PAL-Gebieten, neben Europa sind das ebenso Australien und Neuseeland, wurden zwischen dem 29. November und dem 1. Dezember 700.000 Konsolen an die Kunden gebracht.

Alleine in Großbritannien wurden innerhalb der 48 Stunden 250.000 Konsolen verkauft. Das ist für England gleichzeitig ein Rekord, noch nie verkaufte sich dort eine Konsole schneller. Im gleichen Zeitraum wurden hier 150.000 Xbox One abgesetzt.

Sonys Europa-Chef Andrew House sagt dazu: "Die Nachfrage bleibt unglaublich hoch und übersteigt weltweit weiterhin die Auslieferung. Wir arbeiten fleißig daran, die steigende Nachfrage zu befriedigen und genügend Konsolen für das Weihnachtsgeschäft an unsere Handelspartner zu liefern. Wir sind äußerst dankbar für die Leidenschaft der PlayStation-Fans und bedanken uns für ihre Unterstützung."

Die Verfügbarkeit der PlayStation 4 sieht im Moment alles andere als rosig aus. Im Grunde ist sie überall vergriffen - je nach Händler müssen einige Kunden angeblich sogar bis Sommer 2014 auf ihre Lieferung warten. Es ist aber eher zu erwarten, dass sich die Lage in den nächsten Wochen bzw. im Januar entspannen dürfte.