Der Preis der PlayStation 4 soll laut "interner Dokumente" bei 300 britischen Pfund und somit umgerechnet bei 350 Euro liegen. Die News kommt von der britischen Times, die in der Regel gut informiert ist.

PS4 - Preis laut interner Dokumente bei 350 Euro

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 57/581/58
Ob Sony am Mittwoch im wahrscheinlichsten Falle der PS4-Enthüllung bereits über den Preis sprechen wird, ist fraglich, aber nicht unwahrscheinlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit würde die Konsole ein gutes Stück günstiger als die PlayStation 3 zu ihrem Start sein, welche in England damals 425 Pfund kostete. Rechnet man das Ganze um, liegt man bei rund 500 Euro. Es ist nicht zu erwarten, dass die PlayStation 4 wesentlich mehr als 350 Euro hierzulande kosten wird, sollte denn die Preisinformation richtig sein.

Das deckt sich in etwa auch mit einem Bericht von The Verge, die Anfang Februar schrieben, die PlayStation 4 werde in Japan 40.000 Yen und somit umgerechnet 322 Euro kosten - in ihrer einfachsten Variante. Sony dementierte die Preisgerüchte nie und meinte: "SCE hat diesbezüglich nichts anzukündigen. Kein Kommentar, selbst wenn der Bericht wahr oder falsch ist."

In der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag wird Sony voraussichtlich die PlayStation 4 enthüllen. Bei uns könnt ihr das Event live im Stream mitverfolgen und parallel dazu einen kleinen Live-Ticker lesen sowie dort in den Kommentaren mitdiskutieren.