Wenige Tage nach der Playstation 4-Präsentation schwirren weiterhin Gerüchte im Netz herum. Neuesten Spekulationen zufolge soll die neue Next-Gen-Konsole weniger als 600 US-Dollar kosten. Dies bestätigte Jack Tretton, Chef der amerikanischen Zweigstelle von Sony, gegenüber All Things Digital in einem Interview.

PS4 - Playstation 4: Launch-Preis um die 600 US-Dollar?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 49/571/57
Wieviel würdet ihr maximal für die PS4 zahlen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach hoffe Tretton, dass der Startpreis der lange erwarteten Konsole unter 600 US-Dollar fallen werde. Damit würde die Playstation 4 zu Beginn günstiger in der Anschaffung sein als ihr Vorgänger – die Playstation 3.

Sony wolle die Kosten so kundenfreundlich halten wie möglich, um möglichst mit einem günstigen Einsteigerpreis Kunden zu gewinnen. Tretton habe zudem eine Begründung für die fehlende Darstellung der Konsole am Sony-Event: Die finalen Spezifikationen sowie das endgültige Design würden noch nicht feststehen.

Sony würde derzeit noch untersuchen, welche Abstriche man bei Verarbeitung und Material zugunsten eines besseren Preises machen könnte. Beim Vorgängermodell der Playstation 4 habe man stets neue Versionen auf den Markt gebracht. Sony wolle nun versuchen, die verschiedenen Versionen – bei der Playstation 3 waren dies das Launchmodell, die Slim sowie die Superslim – zu vermeiden.