VG247 will ein paar Details zum Controller der PlayStation 4 erfahren haben, die größtenteils eine Bestätigung bereits existierender Gerüchte sind. Laut einer nicht näher genannten Quelle soll der Controller tatsächlich ein an der Front sitzendes Touchpad besitzen.

Mockup: so könnte der Controller aussehen.

Start- und Select-Buttons wurden entfernt, so dass offenbar das Touchpad deren Funktionen übernehmen wird. Die letzten Gerüchte besagten, dass außerdem ein Share-Button vorhanden ist, um aufgenommene Screenshots und Videos hochladen bzw. online stellen zu können.

Das soll laut den Quellen jedoch nicht der Fall sein, ein derartiger Button existiere nicht. Ansonsten soll der PS4-Controller dem aktuellen DualShock von der Form her gleichen, wobei die L2- und R2-Trigger überarbeitet wurden, um ein besseres Handling zu ermöglichen. Nicht wenige Spieler verteufelten bislang diese beiden Trigger, die im direkten Vergleich zu denen am 360-Controller ein wenig rutschig und unhandlich sind.

Da der Controller also die gleiche Form haben wird, kann man vielleicht auch davon ausgehen, dass die beiden Analogsticks an ihrer bisherigen Stelle verbleiben. Auch das ist ein gewisser Kritikpunkt am PS3-Controller.

Angekündigt werden soll die PlayStation 4 voraussichtlich am kommenden Mittwoch, Sony wird das Event live übertragen. Über die Ankündigung lest ihr zu dem Zeitpunkt dann bei uns.