In einem Interview mit Gamingbolt verriet Kai Tuovinen, Entwickler bei FrozenByte, dass die Sorgen um die Kluft zwischen PS4 und der angeblichen PS4 Neo durchaus berechtigt sein. Immerhin würden sich Entwickler immer auf die aktuelle Technik stützen und dementsprechend schnell Abstriche bei der alten Hardware in Kauf genommen werden.

PS4 - Lässt die PS4 Neo die alte Konsole auf der Strecke?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 28/291/29
Wird die neue PS4 zum Problem für alle Spieler?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Spekulationen rund um die neue PS4 mit dem "aktuellen" Namen Neo heizen sich nun, kurz vor der E3, noch einmal richtig an. Viele Spieler sind verunsichert: Reicht meine "alte" PS4 nach dem Release noch aus oder muss ich mir zwingend eine neue Konsole holen, wenn ich auf dem neuesten Stand bleiben will. Laut Kai Tuovinen von FrozenByte sind diese Bedenken nicht gerade abwegig.

Entwickler wollen immer alle Plattformen, aber die beste Technik nutzen

Ich glaube, dass dies eine berechtigte Sorge ist, die die Leute haben. Wenn die Gerüchte über den Pflichtsupport für die “alte PS4″ wahr sind, dann stellt sich die Frage, was der Sinn der Neo aus Entwicklersicht ist. Natürlich wollen Entwickler immer alle Plattformen unterstützen, aber wenn wir ein Spiel machen, das nur auf der stärkeren Hardware läuft, müssen wir uns fragen, was wir anstellen damit das Spiel auch auf der alten Hardware läuft. Natürlich müsste man eine Lösung finden, die für beide Varianten gut wäre.“

PlayStation - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)

Aktuellstes Video zu PS4

PS4 - Greatness Awaits8 weitere Videos