Sony hat im Rahmen eines Finanzberichts die aktuellen Verkaufszahlen der PS4 und PS4 Pro bekanntgegeben. Das Konsolenflaggschiff hat wieder einige Meilensteine durchbrochen. Kein Wunder also, dass Sony auch im nächsten Fiskaljahr enorm hohe Erwartungen an die PS4 hat.

PS4 - Konsole setzte neue Meilensteine im Verkauf

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 56/621/1
Die Verkäufe der PS4 sind weiter auf dem Weg nach oben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Sony wurde die PS4 mittlerweile (Stand: 31. März 2017) mehr als 60 Millionen Mal verkauft. Dazu zählen auch die Absätze der Power-Konsole PS4 Pro. Damit hat das Unternehmen seine eigenen Vorgaben erreicht, die es sich im letzten Jahr gesetzt hatte. Grund für die hohen Verkaufszahlen war vor allem eine Preisreduzierung der PS4, die wiederrum aus einer Reduzierung der Produktionskosten hervorging. In der gleichen Zeit wurden auch die Software-Verkäufe deutlich angekurbelt.

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Prognosen für das kommende Jahr

Und der Siegeszug der PS4 soll weitergehen, wenn es nach Sony geht. Bis Ende März 2018 soll die Konsole sich mehr als 78 Millionen Mal verkaufen. Aufgrund der bisher richtigen Einschätzung des Unternehmens scheint diese Zahl nicht unerreichbar. Gerade Exklusivtitel könnten in der Vorweihnachtszeit den Verkauf noch einmal ordentlich anheizen. Spätestens auf er E3 2017 werden wir dann erfahren, welche Renner Sony dieses Jahr ins Rennen um den Weihnachtsthron schickt.