Lange war es auf der PS4 nicht möglich, Bilder, Videos und Musik vom USB-Stick abspielen zu lassen. Das hat einige Käufer der Konsole verärgert und schon bald sorgte Sony dafür, dass diese Möglichkeit gegeben ist. Falls ihr euch immer noch fragt, wie man Dateien wie Bilder, Videos und Musik vom USB-Stick auf der PlayStation 4 anschaut, dann helfen wir euch dabei.

PS4 - Greatness Awaits8 weitere Videos

Zu Zeiten der Vorgängerkonsole PlayStation 3, war das gar nicht schwer, Videos, Bilder und Musik auf den USB-Stick zu ziehen und sie einfach über die Spielestation abzuspielen oder sogar auf der Konsole zu speichern. In dieser Hinsicht zeigte sich die PS4 zunächst etwas veraltet, denn es ging einfach nicht. Die Lösung von Sony ist leider noch nicht so befriedigend, wie sie es bei der PS3 war und dennoch ist es jetzt möglich, Daten auf einem USB-Stick anzeigen zu lassen.

PS4 – Musik, Bilder und Videos vom USB-Stick anzeigen lassen

Auf der PS4 könnt ihr über zahlreiche Apps Videos schauen. Filme und Serien verbergen sich hinter Applikationen wie Netflix und Amazone Prime Video. Doch wenn ihr eine Video-Datei auf eurem USB-Stick oder eurer externen Festplatte habt, dann ist es logisch, dass ihr die PlayStation 4 auch zum Anschauen dieser Dateien nutzen wollt. Ebenso verhält es sich bei den Bildern. Eine hübsche Reihe von Fotos vorführen, sollte ebenfalls möglich sein. Auch Musik-Dateien sollten abrufbar sein.

PS4 - Bilder, Videos und Musik vom USB-Stick anschauen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 29/311/31
PS4 - Der USB-Stick muss richtig formatiert sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Immerhin wurde mit der Einführung der Media-Player-App die Möglichkeit geschaffen, solche Dateien von dem USB-Stick wiederzugeben. Sie auf eurer Konsole speichern, sollt ihr vermutlich einfach nicht. Ladet euch also die besagte App im PSN-Store herunter und ab geht die Post. Bevor ihr aber eure Dateien auf den USB-Stick zieht, versichert euch, dass sie eines dieser Formate besitzen:

  • Videos: MKV, AVI, MP4, MPEG-2 TS oder AVCHD
  • Bilder: JPEG, BMP, PNG
  • Musik: MP3, AAC (M4A)

Probleme mit dem Media Player

Es kann leider vorkommen, dass ihr Probleme mit dem Media Player bekommt. Unter anderem müsst ihr darauf achten, dass die Ordner auf dem USB-Stick richtig benannt sind und das Speichermedium richtig formatiert ist. Geht hierfür wie folgt vor:

  1. Schließt euren USB-Stick oder die Festplatte zum Formatieren an den PC an.
    Wählt FAT32 oder exFAT.
  2. Erstellt auf dem USB-Stick einen Ordner mit dem Namen MUSIC/MOVIES/PICTURE, je nach dem, was ihr speichern möchtet.
  3. Achtet darauf, dass alle Buchstaben groß geschrieben sind.
  4. Steckt den USB-Stick in die PS4 und der Media Player sollte sich automatisch öffnen.

Jetzt solltet ihr keine Probleme mehr haben, eure Dateien abzuspielen. Es heißt, bei zu großen Videos sollte es ebenfalls Probleme geben, wobei bisher keine bestätigten Angaben dazu existieren. Immerhin lautet eine offizielle Aussage auf der Website von PlayStation, dass die Fotos kleiner als 40 Megapixel sein müssen, bzw. als 30 MB.
Wie findet ihr die PS4 als Media Center? Nutzt ihr sie oder greift ihr doch lieber auf die USB-Eingänge eures TVs zurück?

PS4 - Bilder, Videos und Musik vom USB-Stick anschauen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden2 Bilder
Ist die Formatierung falsch, könnt ihr weder Bilder, Videos noch Musik von eurem Stick abspielen, denn er wird gar nicht erst erkannt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken