Es gibt Situationen, in denen es notwendig wird, die PS4 komplett auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Soll die Konsole zum Beispiel verkauft werden, dann solltet ihr in jedem Fall dafür sorgen, dass all eure persönlichen Daten und Einstellungen gelöscht werden. Dann bietet es sich an, zu wissen, wie man die PS4 zurücksetzen kann. Genau das erklären wir euch in diesem Guide.

PS4 - Greatness Awaits8 weitere Videos

Mittlerweile können wir beinahe all unsere technischen Gerätschaften auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dabei werden sämtliche persönlichen Daten auf dem Handy, der Kamera oder eben der Konsole gelöscht. Ein Vorgang, der nicht rückgängig gemacht werden kann. Was übrig bleibt, ist ein Gerät, das so wirkt, als hättet ihr es gerade erst gekauft, denn es liegt nun in seiner ursprünglich ausgelieferten Form vor und ist dabei auf seinen Werkszustand begrenzt.

PS4 - Auf Werkseinstellungen zurücksetzen: So geht’s

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 28/291/29
PS4: Beim Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden alle Daten gelöscht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

PS4 zurücksetzen – Werkseinstellungen: Back To The Roots

Falls ihr vorhabt, eure PS4 zu verkaufen, dann wollt ihr vermutlich alles noch so Private auf eurer PlayStation löschen. Dann eignet sich theoretisch der Reset am besten. Er ext wirklich alles und stellt bei der PS4 den Standard wieder her. In jedem Fall solltet ihr aber sicherheitshalber vorher die wichtigsten Dinge, wie zum Beispiel Savegames oder Screenshots und Videos auf eine Festplatte oder einen USB-Stick abspeichern.

Manchmal machen aber auch dauerhafte Fehler, Aussetzer oder Abstürze und falsche Einstellungen der PS4 ein Zurücksetzen der Konsole unumgänglich. Wie ihr einen Reset an der PS4 vornehmt, erklären wir euch jetzt in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Navigiert zu den Einstellungen der PS4.
  2. Wenn ihr nun nach ganz unten scrollt, dann findet ihr dort den Punkt „Initialisierung“.
  3. Klickt dort drauf und wählt danach „Standardeinstellungen wiederherstellen“. Damit bringt ihr die PS4 wieder zurück in ihre Werkseinstellungen.
  4. Nun werden einige Hinweise auf dem Bildschirm erscheinen, die ihr euch aufmerksam durchlesen solltet. Schließlich bedeutet das, dass all eure Spielstände, alle Daten und Einstellungen unwiderruflich gelöscht werden.
  5. Seid ihr damit einverstanden und habt im Vorfeld alles Wichtige gerettet, dann wählt „Wiederherstellen“ aus.
  6. Bestätigt den Reset nun mit „Ja“.
  7. Der Wiederherstellungsprozess dauert nun einige Minuten, die ihr abwarten müsst.

Bis der Prozess des Zurücksetzens abgeschlossen ist, dürft ihr die PlayStation nicht vom Strom trennen oder sie etwa ausschalten. Dabei können nämlich Systemschäden entstehen, die irreparabel sind. Die PS4 wird beim Zurücksetzen übrigens nicht etwa nur auf eine frühere Firmware-Version, sondern quasi in ihre Ausgangssituation – eben die Werkseinstellungen – „runtergestuft“.

PS4 auf die ursprünglichen Videoeinstellungen und Auflösung zurücksetzen

Nervt euch die PS4 mit dauerhaften Bildstörungen, dann kann es helfen, wenn ihr die Auflösung zurücksetzen würdet und einen Reset der Videoeinstellungen durchführt. Geht dafür wie folgt vor:

  1. Drückt auf eurem Controller den Home-Button mit dem PlayStation-Symbol drauf. So könnt ihr in das PS4-Dashboard gelangen.
  2. Navigiert euch nun zu den „Einstellungen“.
  3. Von hier aus gelangt ihr in das Menü „Sound und Bildschirm“.
  4. Dort findet ihr wiederum die Option „Videoausgabe-Einstellungen“.

An dieser Stelle könnt ihr diverse Einstellungen vornehmen, etwa das Bild an die Größe des Fernsehers anpassen oder den RGB-Bereich verändern. Bleibt das Bild auch danach schwarz, dann probiert einmal, die PS4 an einen anderen Monitor oder einen anderen Fernseher anzuschließen.