Im Internet tauchten erste Details zur kommenden Firmware 3.00 für die PlayStation 4 auf, die von Sony bislang noch nicht bestätigt wurden. Die Infos sollen direkt von Usern stammen, die momentan am Betatest teilnehmen.

PS4 - Gerücht: erste Details zum Firmwareupdate 3.00

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 57/581/58
F
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach wird die neue Firmware unter anderem die Möglichkeit bieten, 10 Sekunden lange Videos via Twitter zu veröffentlichen oder auch Live-Übertragungen via YouTube vorzunehmen.

Hinzu kommt ein neuer Community-Bereich, über den sich Spieler mit den gleichen Interessen finden lassen und wo sich selbst eine neue Community gründen oder auch einer beitreten lässt. Im 'Was ist neu'-Community-Feed können die User Kommentare abgeben, während man unter "Now Playing" sieht, welche Spieler von den anderen gespielt werden. Direkt darüber lässt sich ein Spiel starten oder eine Party zusammenstellen. Und man kann andere Spieler darauf aufmerksam machen, dem eigenen Live-Gameplay zu folgen.

Darüber hinaus wurden die Nachrichten verbessert und unterstützen das bereits angesprochene Feature Now Playing. Verbesserungen soll es ebenso bei "Live from PlayStation" geben, so dass Videos und Screenshots unterstützt werden.

Weiterhin soll der Player für DVDs und Blu-ray zugänglicher werden, es wird Neuerungen bei der Kindersicherung (etwa Einschränkungen für Start von Spielen, kostenpflichtiger Dienst für das Blockieren ungeeigneter Webseiten, Einrichtung von Sub-Account für Kinder), der Aktivitäten-Feed kann kommentiert werden und es wird Playstation Plus direkt in das Hauptmenü integriert.

Bilderstrecke starten
(143 Bilder)