Dass Sony auf den Zug mit aufspringen und ebenso Gebrauchtspiele-Restriktionen wie Microsoft bei seiner Next-Gen-Konsole einführen wird, dürfte ziemlich wahrscheinlich sein.

PS4 - Geoff Keighley: DRM für Gebrauchtspiele sehr wahrscheinlich, aber...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 49/571/57
Setzt auch Sony mit der PS4 auf Gebrauchtspiele-DRM?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Rahmen einer neuen Episode von Bonus Round kam Geoff Keighley auf das Thema zu sprechen: "Was mich erstaunt, ist, dass wir im Moment nicht viel von den Publishern und deren Sicht zu dem Ganzen hören. Die Konsolen-Hersteller werden zu den Bösewichten. Und wisst ihr, auf Microsoft wird ganz schön eingeschlagen. Ich denke, dass Sony als eine Art "Weißer Ritter" angesehen wird, da sie bislang nicht auf Gebrauchtspiele-Restriktionen setzen. Basierend auf Dingen, die ich gehört habe, glaube ich nicht daran, dass das komplett wahr ist. Weil ich kann mir nicht vorstellen, dass Publisher es dulden, [wenn ein System diesen Schritt geht und ein anderes nicht]."

Kurz darauf meldete sich NeoGAF-User famousmortimer zu Wort, der im Falle von Sony in der Vergangenheit mit seinen Gerüchten und Vorhersagen nahezu immer richtig lag. Laut diesem stimmt Keighleys Kommentar nur zum Teil.

Es sei zwar richtig, dass Sony ebenfalls über eine "Lösung" für Gebrauchtspiele verfügt, doch der derzeitige Shitstorm über Microsoft habe den Konzern umdenken lassen. In den vergangenen Monaten soll sich Sony offenbar nicht so richtig einig gewesen sein, ob man das Gebrauchtspiel-System nutzen sollte. Aber die derzeitige Situation, mit der Microsoft konfrontiert werde, lasse Sony im Moment in folgende Richtung tendieren: "Yeah, lasst uns das nicht nutzen."