In einem Interview sprach Jim Ryan, Global Head of Marketing and Sales bei Sony über die Möglichkeiten der PS4 Pro. Demnach würde die Konsole zwar einige Verbesserungen bezüglich VR-Technologie anbieten, aber die Standard-PS4 nicht von ihrer Position als Hauptplattform in diesem Bereich verdrängen.

PS4 - Die Standard-PS4 bleibt Hauptplattform für VR

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 28/341/1
Die PS4 Pro soll der normalen PS4 in Sachen VR nicht den Rang ablaufen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Position diesbezüglich haben wir sehr gründlich durchdacht.“ so Ryan im Interview. „Durch die PS4 Pro wird es möglich sein, einige VR-Aspekt zu verbessern und zu erweitern. Aber wir behalten die Standard-PS4 als Hauptplattform für VR definitiv bei. Alle 40 Millionen Einheiten, die wir bislang an unsere Kunden gebracht haben, sind zu VR in der Lage. Es ist wichtig, dass die Leute diesen Fakt immer im Kopf behalten.“

Die Angst vor der PS4 Pro

Die Frage kommt natürlich durch die Ankündigung der PS4 Pro auf. Viele Vorbesteller der PSVR haben Angst, dass ihr normale PS4 kein vollständiges Erlebnis in Zusammenarbeit mit dem Gerät bieten könnte. Doch offenbar soll dies durchaus der Fall sein. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie sich die Situation entwickelt, sobald Playstation VR auf dem Markt ist. Das Virtual Reality-Headset von Sony erscheint am 13. Oktober 2016.

PlayStation - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)

Aktuellstes Video zu PS4

PS4 - Greatness Awaits8 weitere Videos