In einem Interview zwischen Sony Boss Andrew House und The Guardian wurde über die Stellung der PS4 und PS4 Pro gesprochen. Demnach ist die größte Konkurrenz nicht die andere Konsole mit der Xbox One, sondern der PC, der kontinuierlich User von der PS4 abzieht.

PS4 - Der PC ist der Konkurrent, nicht die Xbox One

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 28/331/1
Die PS4 Pro hat den PC als größten Konkurrenten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ich habe einige Daten gesehen, die mich sehr beeinflusst haben.“ so House. „Sie zeigten, dass es einen Einbruch in den User-Zahlen im Mittelpunkt des Konsolenzyklusses gibt, wenn die Spieler, die die beste grafische Qualität haben wollen, auf den PC umschwenken. Denn genau da kann man sich diese Qualität schnell holen.“

Sony will diese Leute wiedergewinnen

Natürlich wollen wir diese Spieler in unserem Ökosystem halten, indem wir ihnen die bestmögliche Performance liefern. So entstand die Idee der PS4 Pro und die neue Herangehensweise in Sachen Grafik, um Spiele zu verbessern.“

Laut House ist die PS4 Pro keine direkte Reaktion auf die Xbox Scorpio. Als die neue PS4 in den Kinderschuhen steckte, gab es noch keine Meldungen über die neue Microsoft-Konsole. Zudem will Sony bis Ende 2017 etwa 60 Millionen PS4-Konsolen an die Spieler bringen. Aktuell liegt die Zahl etwa bei 40 Millionen Einheiten.

PlayStation - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)

Aktuellstes Video zu PS4

PS4 - Greatness Awaits8 weitere Videos