Sony hat bekanntgegeben, dass im Juli mehrere Spiele von Server-Schließungen betroffen sein werden. Neben einigen PS3- und PS-Vita-Spielen befindet sich darunter auch ein PS4-Game, das erst vor etwas mehr als einem Jahr das Licht der Welt erblickt hat. Wie wird sich das auf die Community auswirken?

PS4 - Server-Schließung für Kill Strain geplant

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 31/371/1
Einige PS4- und PS3-Spiele finden bald ihr Ende.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zunächst werden am 1. Juli 2017 die Server der PS3-Spiele High Velocity Bowling, Medieval Moves, Deamund's Quest, Sports Champions sowie Sports Champions 2 geschlossen. Zeitgleich trifft es auch das PS-Vita-Spiel Modnation Racers: Road Trip. Das PS4-Spiel, das von Sony vom Netz genommen wird, ist Kill Strain. Der Shooter mit Moba-Einflüssen erschien erst im Juli 2016 für die PS4. Wie viele Spieler von der Schließung betroffen sind, kann aktuell nicht genau gesagt werden. Aber es wird sicherlich noch ein paar Spieler geben, die Kill Strain hin und wieder gestartet haben.

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Nur noch Offline-Spaß

Die Server der genannten Spiele werden offline genommen. Das bedeutet, dass ihr sie nur noch im Singleplayer oder gegen die KI spielen könnt. Mit den Abschaltungen werden wieder Kapazitäten bei Sony für neue Spiele freigegeben. Server sind teuer. Statt neue einzusetzen, werden also alte oder unbeliebte Spiele abgeschaltet.