Vor wenigen Tagen hat Sony bekanntgegeben, dass die PS4 einen weiteren Verkaufsmeilenstein erreicht hat. Am 6. Dezember 2016 hat sich das Flaggschiff des Unternehmens mehr als 50 Millionen Mal verkauft. Der Anstieg in den letzten Monaten dürfte vor allem durch die neuen Versionen der PS4 zustande kommen.

PS4 - 50 Millionen verkaufte Konsolen erreicht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 41/471/1
Die PS4 verkauft sich weiterhin extrem gut.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn innerhalb der letzten sechs Monate wurden knapp zehn Millionen Einheiten verkauft. Zu der neuen Verkaufszahl werden auch die PS4 Slim und PS4 Pro hinzugezählt, die unabhängig voneinander noch einmal für einige verkaufte Einheiten gesorgt haben dürften. Nun steht noch die Weihnachtszeit bevor, in der verständlicherweise immer mehr Geräte gekauft werden, als zu jeder anderen Zeit des Jahres.

PS4-Spiele boomen weiter

Und auch an der Games-Front der PS4 scheint es keinen Grund zur Sorge zu geben. Allein in diesem Jahr wurden knapp 370 Millionen Spiele für die Sony-Konsole verkauft. Dazu zählen Retail- und Download-Versionen. Im Januar des kommenden Jahres wird sich auch diese Zahl noch einmal nach oben geschraubt haben. Wir sind gespannt, wie 2017 für Sony verläuft und ob sich die PS4 auch noch gegen die neue Xbox Scorpio durchsetzen kann.

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)