Update: Nachdem Sony die Nummer 00001 der PS4 20th Anniversary Edition für etwa 128.000 US-Dollar (15.135.000 yen) versteigerte, steht der Konzern vor einem Problem: der Bieter zahlt nicht. Es handelte sich dabei offenbar also bloß um einen Spaßbieter.

Da man jedoch der wohltätigen Einrichtung Save the Children Japan versprach, den Betrag des Höchstbietenden zu spenden, wird Sony das Geld der Organisation dennoch zukommen lassen. Hinzu kommt dann extra noch einmal in etwa der gleiche Betrag, den Sony bereits zuvor versprach.

Ursprüngliche Meldung: Nur 12.300 Geräte existieren von der sogenannten PS4 20th Anniversary Edition, die Sony im Rahmen des 20. Geburtstags von PlayStation produzierte.

PS4 - 20th Anniversary Edition 00001: Gewinner der Sony-Auktion zahlt nicht *Update*

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 57/581/58
Diese Konsole könnte vielleicht euch gehören, wenn ihr bei unserem Gewinnspiel teilnehmt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im regulären Handel war die besondere Ausgabe nicht erhältlich, sondern beispielsweise nur über Gewinnspiele, Auktionen, über Sonys Webseite und Co.

Dass die Geräte für viel Geld gehandelt werden, ist bereits länger klar. Doch am Wochenende ging eine PS4 20th Anniversary Edition bei einer Auktion unter den Hammer, die satte $127,000 einbrachte.

Die Auktion stammte von Sony selbst und war für einen guten Zweck gedacht, wobei nicht nur irgendeine PS4 20th Anniversary Edition versteigert wurde, sondern das allererste Gerät mit der Nummer "00001".

Apropos PS4 20th Anniversary Edition. Rein zufällig könnt ihr auch bei uns eine dieser begehrten Konsolen gewinnen. Lasst euch aber nicht mehr zu viel Zeit, das Gewinnspiel endet in wenigen Tagen.

Gewinnt eine PS4 20th Anniversary Edition.