Nachdem Sony die letzten Monate immer wieder den März als europäischen Release für die PlayStation 3 bekräftige, scheint dem Ganzen nun Sonys Geschäftsführer höchstpersönlich einen Strich durch die Rechnung zu machen. So sagte Howard Stringer in einem Interview mit den Kollegen von C-Net:

" I think it's 6 million units by the end of the quarter, worldwide. And then we have got the European launch in April, which is very important to us."

Sollte der werte Herr Geschäftsführer sich da nicht "versprochen" haben, verschiebt sich der europäische PS3-Launch tatsächlich um einen Monat. Doch wie mittlerweile im inoffiziellen Sony-Blog Threespeech zu lesen ist, hältt man weiterhin den März-Release für wahrscheinlicher: " And as mentioned before, it's looking highly likely that the launch date itself will be March 23"

Ein offizielles Statement soll nächsten Dienstag folgen. Laut Gamesindustry.biz soll bereits ein Sony-Sprecher dem Statement von Howard Stringer widersprochen haben: "Es stimmt nicht, dass die PS3 im April startet. Der Termin war und ist immer noch März."