Das erste Teaser-Video zu 'The Last of Us' zeigt nur ängstliche und protestierende Menschenmassen. Ein weiteres Video scheint den Grund dahinter zu offenbaren.

PS3 - Teaser zum mysteriösen Exklusivtitel 'The Last of Us'

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 202/2031/203
Was hat es mit dem Spiel auf sich?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am Wochenende wird während der Spike Video Game Awards ein exklusives Spiel für PlayStation 3 enthüllt, das offensichtlich auf den Namen „The Last of Us“ hört. Zumindest ist der Name am Ende eines ersten Teaser-Videos zu sehen und auch Teil der dazugehörigen Webseite.

Dort findet sich ein weiteres Video, welches eine Ameise mit einem seltsamen Verhalten zeigt. Wie sich herausstellt, ist sie von einem parasitischen Pilz namens Kernkeule befallen, der zum Tod der Ameise führt und sich schnell verbreiten kann. Auch das Hintergrundbild der Webseite zeigt die Auswirkung der Kernkeule.

Mit diesem Wissen wird der erste Teaser dann auch verständlicher, denn neben einem Symbol für eine Quarantänezone werden auch Menschen gezeigt, die einen Mundschutz tragen. Allem Anschein nach handelt das Spiel also von einem solchen Pilzbefall, der sich unter der Bevölkerung ausbreitet.

Bleibt die Frage, was wir vom eigentlichen Gameplay erwarten können und welches Studio überhaupt dahintersteckt. Manche gehen aufgrund von Stellenausschreibungen von einem Open-World-Spiel von Sony Santa Monica (God of War) aus, andere tippen auf das neue Projekt von Quantic Dream (Heavy Rain).

Hier der Teaser:

3 weitere Videos

Was die Kernkeule bei der Ameise bewirkt, zeigt dieser Ausschnitt einer Dokumentation:

3 weitere Videos