Sony hat ein Patent eingereicht, in dem ein Gerät beschrieben wird, das die Abwärtskompatibilität der PS3 wieder herstellen könnte.

PS3 - Sony patentiert Gerät für PS2-Kompatibilität

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 202/2031/203
Den Adapter würde man einfach nur an die PS3 anschließen - ob an USB- oder LAN-Port ist unklar
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die ersten Versionen der PlayStation 3 konnten noch die meisten PS2-Titel abspielen. Bei neueren Modellen verzichtete Sony dann allerdings auf diese Funktion, da man dadurch Herstellungskosten einsparen würde.

Das von Sony eingereichte Patent zeigt einen Adapter, der mit einem Kabel an die PS3 angeschlossen wird. Dieser Adapter enthält fast die gesamte Hardware des PS2: CPU, Speicher, Grafikchip und RAM. Außerdem ein Modul zur DVD Emulation (ein eigentliches Laufwerk ist nicht vorhanden).

Man würde dieses Gerät also anschließen und ein PS2-Spiel in die PS3 einlegen, welches dann über den Adapter emuliert und wieder zurück an die PS3 geschickt wird. Die schickt schließlich das Bild und den Ton an den Fernseher.

Aber wie erwähnt handelt es sich dabei nur um ein Patent und ob Sony tatsächlich so etwas produzieren will, ist unklar. Ein Problem wäre womöglich die Datenübertragung, die eine leichte Verzögerung während des Spielens hervorrufen könnte.