Die wöchentlichen Verkaufszahlen der PlayStation 3 auf dem amerikanischen Markt haben sich nach der Preissenkung für das 80GB-Modell und der Einführung des 40GB-Modells mehr als verdoppelt. Sonys CEO Howard Stringer sagte der Associated Press, dass man in der vergangenen Woche mehr als 100.000 Konsolen aller Versionen verkauft habe. Vorher waren es nur bis zu 40.000 Stück pro Woche.

"Das ist der Durchbruch, auf den wir gewartet haben", zeigte sich Stringer sicher. Sony würde ab jetzt außerdem davon profitieren, dass Nintendo Schwierigkeiten habe, die hohe Nachfrage nach der Wii zu befriedigen.