Europäische PSN-Nutzer können bald mit zusätzlichen PSone Classics rechnen, die bisher nur in Nordamerika oder Japan veröffentlicht wurden.

Die so veröffentlichten Spiele sind mit Import-Titeln zu vergleichen

Im offiziellen PlayStation Blog ist zu lesen, dass Publisher nun die Möglichkeit haben, PSone-Titel, die bisher nur in den USA oder Japan verfügbar waren, auch in den SCEE-Regionen zu veröffentlichen. Dazu müssen sie in den entsprechenden Regionen aber eine Altersfreigabe bekommen haben (PEGI, USK).

Das bedeutet jedoch auch, dass Spiele in ihrer ursprünglichen Form, also ausschließlich mit englischen oder japanischen Inhalten angeboten werden. Zudem muss euer Fernseher in der Lage sein, 60 Hz darzustellen, da es sich um die NTSC-Versionen der Spiele handelt.

Sollte ein PAL-Spiel mit der Emulation nicht kompatibel gewesen sein, die NTSC-Version ist aber bereits in den USA verfügbar, besteht nun die Möglichkeit, dass diese Version nach Europa geholt wird.

Es ändert aber natürlich nichts an den Spielen, die aus rechtlichen Gründen nicht in Europa veröffentlicht werden können, etwa durch abgelaufene Lizenzen, wie es oft bei Sport-Titeln der Fall ist.